Golf 2 Wärmetauscher, die Tickende Zeitbombe

  • Moin


    Viele Kennen es sicher, oder haben schonmal davon gehört, Platzende Wärmetauscher beim Golf 2


    Ich kannte es noch aus der Vergangenheit, wo wir den Golf 2 Damals noch als Alltagswagen hatten, das war so um 2009

    Es passierte auf der Bundesstrasse, es war dunkel, es war Kalt draussen und Nebelig, die heizung lief auf voller stufe, das gebläse auch, auf der einen auf der anderen Sekunde waren alle scheiben komplett beschlagen und man sah nix mehr, eine notbremsung mit ausweichmanöver war gerade noch so möglich (Man sah nix mehr), das hätte auch anders ausgehen können.


    Der Wärmetauscher ist geplatzt, das ganze heisse kühlwasser kam durch die Lüftung ins Fahrzeuginnere


    Man hört oft von solchen fällen, ein bekannter hat damals wegen sowas nen Baum mitgenommen (gestreift), beide seitentüren sowie kotflügel platt gewesen



    Ich habe mir ja kürzlich ein neues Projekt geholt, wieder einen Golf 2 GL 1986 Automatik, mit guter Austattung mit 110,000 KM


    bei sind immer die Scheiben beschlagen gewesen sobald man die Lüftung angemacht hat, unten mal in die Heizung reingeleuchtet, war alles schon feucht und teilweise nass, da wusste ich, der Wärmetauscher ist defekt, Der Golf hatte auch schon die Bypass/Überdruckventile von der Rückrufaktion 1995 drin


    Zu der Rückrufaktion von 1995 wurde im Fahrer Fussraum auch noch eine Verkleidung nachgerüstet, Datumstempel immer 94/95 damit man keine warmen füsse bekommt wenn das ding explodiert, hilft einen aber auch nicht wirklich weiter wenn man nix mehr sieht



    Der Ausgebaute wärmetauscher war komplett versaut, der war schon Jahre undicht




    Nun habe ich mich befasst mit der Heizungsanlage im Golf 2, welche doch wirklich nicht schlecht ist, im gegensatz zum Golf 1 echt schon ein Meisterwerk


    Die Heizungsklappen (ca 2 Stück, eine Dritte, und die ist aber unwichtig)


    Man muss dazu sagen, die Golf 2 Heizung ist Luftgesteuert, beim Golf 1 gab es ein Absperrventil, die das Wasser abstellte, somit lief kein Wasser mehr durch den Wärmetauscher, bei dem Golf 2 läuft das Wasser immer durch den Wärmetauscher, die Regelung funktioniert durch 2 Klappen, welche die Luft am Wärmetauscher vorbei leiten, je nach gewünschter heizleistung, das hat den vorteil das die Temperaturänderung direkt erfolgt, beim 1er Golf muss der Wärmetauscher erstmal abkühlen



    Und diese Klappen haben ein Problem, diese sind mit Schaumstoff bezogen eine Art Moosgummi, und der löst sich nach über 30 Jahren nun mal in luft auf, Währe ansich kein problem, aber die Klappen haben riesige Löcher, das heisst die Luft geht durch den Klappen einfach durch, die Heizung heizt nicht mehr, ein Problem was ca 80% der Golf 2 haben, Manchmal geht die Heizung noch etwas, die Volle leistung wird aber nie mehr erreicht


    Man kann die Klappen auch schnell im eingebauten zustand bekleben, Besser ist es aber die gesamte einheit auszubauen und auch den Wärmetauscher zu Wechseln, ich denke jeder Wärmetauscher aus dem Internet ist besser als der Mist den VW da damals verbaut hat, Habe schon mehrere Wärmetauscher vom 2er in der Hand gehabt, alle haben schon spuren von Frostschutz, waren also undicht, die ganzen Golf 1 Wärmetauscher die ich bis jetzt gesehen habe waren immer top, Also ein Qualitätsproblem, VW hat die Wärmetauscher ab ca 1991 Verbessert, aufjedenfall beim Golf 3 waren diese dann Fehlerfrei.


    Ich habe in meinen fall die Klappen direkt neu bezogen, und auch den Wärmetauscher gewechselt (Febi), die Bypass Ventile sollte man ausbauen, die benötigt man nicht mehr, Diese haben nämlich ein Problem, wenn der Motor ganz heiss ist, geht die Heizung langsam aus, da der Wärmetauscher abgesperrt wird, Eigentlich ein Unding was VW da damals gemacht hat.



    Nun kommen wir zum Zweiten Problem, ca 80% der Wärmetauscher von 1983 bis 1988 waren von Valeo, und genau das waren wohl die Problemfälle, VW hatte damals ca 3 Hersteller von Wärmetauschern, (VW halt, es wurde verbaut was gerade da war), und das führte wohl dazu das ALLE 2er bis 1990 die Bypass ventile erhalten haben, (sowie die Verkleidung im fussraum) Da man nicht ausschliessen konnte das der Fehlerhafte Wärmetauscher verbaut war


    Diese Wärmetauscher hatten das Problem mit dem Platzen, Allerdings hatten die noch ein Zweites Problem


    $_116.JPG


    Die Wärmetauscher hatten "Nudeln" in den Rohren drin, aus Kunststoff, diese Brechen irgendwann oder verstopfen auch einfach so das Kühlsystem/Wärmetauscher, die Heizleistung wird deutlich schlechter


    Soweit ich bisher weiss hatten auch nur die Valeo Wärmetauscher diese Spiralen, warum auch immer ...


    Ich habe nun um es zusammenzufassen die klappen neu beklebt, einen neuen Wärmetauscher verbaut, und die Ventile entfernt, die Heizung geht nun wieder wie bei einen Neuwagen, so soll es auch sein, nach ca 3 Minuten Motorlauf kommt schon warme luft, (1,8er GX), nach ein Paar min wird es dann richtig heiss.


    das Armaturenbrett braucht nicht demontiert zu werden, nur das Radio muss raus, insgesammt eine gut machbare arbeit


    Das wollte ich euch mal Mitteilen, weil man an sowas echt verzweifeln kann, Momentan ist es ja Mild draussen, aber wenn es mal wirklich Kalt ist, dann sollte die Heizung schon gut funktionieren

  • Das Klappen Problem gibts auch beim T3, wenn man eine Klappe ganz schließt pfeift es. Hab schon Moosgummi bestellt, aber dafür muss noch das Amaturenbrett raus. Hatte den Wärmetauscher schon mal raus, der war voll mit Rost, nach dem Reinigen hat die Heizung mindestens doppelt so viel Leistung. Ist noch der erste von 1983.


    Ein Wärmetauscher ist mir am Fiesta XR2i geplatzt, nagel neu direkt nach der Restauration auf dem Weg zum TÜV. Mir tropfe auf der Autobahn Kühlwasser in den rechten Schuh. Hab dann einen Lappen in die Lüftungsdüse gedrückt, daraufhin bildete sich im Beifahrerfußraum ein Rosa See. Egal, HU trotzdem bestanden. Am Wärmetauscher ist die Verbindung zwischen Plastik und Alu aufgegangen.

  • Das Klappen Problem gibts auch beim T3, wenn man eine Klappe ganz schließt pfeift es. Hab schon Moosgummi bestellt, aber dafür muss noch das Amaturenbrett raus. Hatte den Wärmetauscher schon mal raus, der war voll mit Rost, nach dem Reinigen hat die Heizung mindestens doppelt so viel Leistung. Ist noch der erste von 1983.


    Ein Wärmetauscher ist mir am Fiesta XR2i geplatzt, nagel neu direkt nach der Restauration auf dem Weg zum TÜV. Mir tropfe auf der Autobahn Kühlwasser in den rechten Schuh. Hab dann einen Lappen in die Lüftungsdüse gedrückt, daraufhin bildete sich im Beifahrerfußraum ein Rosa See. Egal, HU trotzdem bestanden. Am Wärmetauscher ist die Verbindung zwischen Plastik und Alu aufgegangen.

    Hallo Relaxo,

    du hattest geschrieben, dass du den Wärmetauscher gereinigt hast.

    Welche Hilfsmittel (Reiniger, Kugeln....) hast du dafür genutzt?

    Ich reapariere aktuell für einen Kollegen einen T3, der scheinbar das gleiche Problem wie du aufweist.

    Würde mich freuen!